Luther

Programmheft zu den Nibelungen-Festspielen 2021
Von: Bärfuss, Lukas
Worms-Verlag, 2021, 40 S., 29 Abb., ca. 19 x 25 cm, Heft

ISBN: 978-3-947884-59-9

5,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

In Brandenburg geht dem Fürstenhaus das Geld aus – nicht zuletzt wegen des verschwenderischen Lebensstils von Albrecht, dem Bruder des Kurfürsten. Albrecht versucht mit Ablässen, mit denen er im Namen des Papstes Geld bei den Gläubigen eintreibt, dem finanziellen Aderlass beizukommen. Doch in Wittenberg hört ein kleiner Augustinermönch namens Martin Luther nicht auf, gegen den Ablass zu wettern und damit auch gegen Albrecht und die fürstliche Obrigkeit. 
 
Statt wie von Albrecht gefordert, einen Prozess gegen Luther anzustrengen, übergibt der sinnenfreudige Papst Leo die Aufgabe, sich um Luther zu kümmern, dem päpstlichen Legaten Cajetan. Doch der wird von Luther im Wortduell besiegt und hinterher per Brief beim Papst verhöhnt. Und aus dem in der öffentlichen Wahrnehmung unbekannten und von vielen unterschätzen Augustinermönch wird der Reformator Martin Luther und der Bote einer Zeitenwende – oder, je nach Wahrnehmung, der gefährlichste Ketzer seiner Zeit. 
 
Unter der Intendanz von Nico Hofmann hat Regisseurin Ildikó Gáspár das Stück von Lukas Bärfuss auf die Freilicht-Bühne der Wormser Nibelungen-Festspiele gebracht. Zum prominenten Ensemble gehörten unter anderem Jürgen Tarrach, Sunnyi Melles, Julischka Eichel, Jan Thümer und Johannes Klaussner.
 
Das Heft enthält neben zahlreichen großformatigen Farbfotos der Aufführung einen Originalbeitrag des Dramaturgen Thomas Laue sowie ein Interview mit Autor Lukas Bärfuss und Regisseurin Ildikó Gáspár.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!